Home
Orthopädische Gemeinschaftspraxis Herbolzheim | Dr. med. Ansgar Boehm · Dr. med. Marcus Speck

Herzlich Willkommen auf der Homepage der orthopädisch-traumatologischen Gemeinschaftspraxis Speck / Boehm
- den Endoprothesenspezialisten -


Wir - das Orthopädenteam Dr. med. Ansgar Boehm und Dr. med. Marcus Speck - sind stets darum bemüht, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Langjährige Fachkompetenz, Herzlichkeit und Pragmatismus zählen zu unseren Stärken.

 

Neben diversen konservativ-orthopädischen Behandlungsmethoden besteht ein wesentlicher Praxisschwerpunkt in der operativen Therapie von Fuß-, Hüft- und Kniegelenken.


Als Doppelfachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie versorgen wir auch sämtliche traumatologische Fragestellungen mit hoher Fachkompetenz als Oberärzte im Loretto-Krankenhaus in Freiburg. Hier haben wir die Möglichkeit zur ambulanten und auch stationären Behandlung.

 

Service:

Hier (hier klicken) können Sie vorab unseren Patientenfragebogen herunterladen und ausgefüllt an uns zurückfaxen.

 

Kontakt:

Bismarckstraße 19b · 79336 Herbolzheim


Tel.: 07643 936226-10 · Fax: 07643 936226-26

 

Sprechstunde:

Mo, Di und Do:

8:00 - 12:00 und 15:00 - 17:30 Uhr

Mi

8:00 - 12:00 und 15:00 - 20:00 Uhr

Fr:

8:00 - 12:00 Uhr

 

Praxiskontakt:E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Ärztekontakt:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

thumb_achsen thumb_ellenbogen thumb_fuss thumb_hand thumb_huefte thumb_knie thumb_schulter thumb_wirbelsaeule
 
Neue Spritze könnte Gelenksoperationen ersparen

Arthrose ist die häufigste aller Gelenkerkrankungen. In Deutschland leben mittlerweile zwei Millionen Menschen mit Arthrose und den damit verbundenen Schmerzen. Tendenz steigend.

Eine neuartige Behandlung, eine Doppelkammerspritze mit zwei verschiedenen Hyaluronsäuren könnte Linderung bringen.

 

 

Die Doppelkammerspritze enthält in der ersten Kammer eine niedermolekulare Hyaluronsäure. Diese legt sich als dünner Film über die Gelenkinnenhaut und geht aktiv gegen die Entzündung vor. In der zweiten Kammer befindet sich eine hochmolekulare Hyaluronsäure. Sie hat die Struktur von winzigen Kügelchen, die durch das Gewicht in den Gelenkknorpel gedrückt werden. Es entsteht ein gelartiger Stoßdämpfer der den Gelenkspalt weitet und auspolstert, die Gleitfähigkeit des Gelenks verbessert und Stoßbelastungen effektiv mildert.

Weitere Infos finden Sie unter www.renehavis.de